Sommerfest

Das Freispiel

Im St. Gallus Kindergarten entscheiden die Kinder selbst wo, wie, mit wem und wie lange sie spielen wollen. Hierbei knüpfen sie soziale Kontakte und erhalten Impulse und Möglichkeiten zum gemeinschaftlichen und allgemeinen Spiel. Wir stellen den Kindern verschiedenste Bereiche (Puppenecke, Malecke, Bauecke, Kaufladen…) und Spielmaterialien (Legos, Puzzle, Regelspiele…) zur Verfügung, damit sich die Kinder frei entfalten können. Freie Spielprozesse sind immer auch Lernprozesse, denn Kinder lernen durch Spielen.
Unser pädagogisches Fachpersonal bietet während der Freispielzeit außerdem gezielte Beschäftigungen (Bilderbuchbetrachtung, Turnen, Werken…) an.
Das gemeinsame Aufräumen beendet das Spiel im Gruppenraum.

Gesundheit

Mit dem Ziel, den Kindern die Eigenverantwortung für ihre Körper zu vermitteln, bringen wir ihnen bei:

Umwelt - Natur

In der Natur entwickeln Kinder ihr Empfinden für die natürliche, schöne Umgebung und lernen mit allen Sinnen.
Dank der zentralen, naturnahen Lage der Einrichtung haben die Kinder die Möglichkeit, ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben. Dementsprechend unternehmen alle Gruppen spontane, aber geplante, Wiesen- und Waldwanderungen und Spaziergänge zu z.B. Familien der Kinder, örtlichen Einrichtungen, Betrieben oder riesigen Wiesen.

Musik - Rhythmik

Musizieren entwickelt bei Kindern nicht nur die Feinheiten des Gehörs und die Beherrschung von Stimme oder Instrument, sondern hat auch eine positive Wirkung auf Geist und Seele des Kindes.
Musik fördert die kindliche Intelligenz und die persönliche Ausgeglichenheit, z.B. durch:

Einstieg

Der Einstieg ist eine wichtige Phase für Kinder, Eltern und Erzieherinnen.
Achten Sie auf die Teilnahme am Informationsabend und den Besuch des Schnuppertages, an dem Ihr Kind seine künftige Gruppe vorab für ein paar Stunden besuchen darf.
Ermöglichen Sie Ihrem Kind bei Bedarf einen stufenweisen Einstig und steigern in den ersten Wochen langsam die tägliche Betreuungszeit.